Überspringen zu Hauptinhalt

In eigener Sache

Die Neutraublinger Maschinenfabrik Zippel ist einer der weltweit führenden Innovationsanbieter im Bereich der industriellen Reinigungstechnik. Gestartet hat das Unternehmen vor mehr als 50 Jahren ganz simpel mit dem Reinigen von Gläsern. Auch heute noch werden Gastronomieanlagen vom Unternehmen vertrieben und verkauft; die Produktpalette hat sich mit den Jahren aber enorm erweitert und den jeweiligen Marktanfragen angepasst. Mittlerweile gehören die Luft-und Raumfahrttechnik, Zug- und Automobilindustrie zu den Kunden. Zippel baut neben den angebotenen Standardanlagen auch individualisierte Anlagen nach kundenspezifischen Anforderungen.

Im Jahr 2014 wurde das Unternehmen vom japanischen Konzern Sugino übernommen und hat mit dem global player nicht nur das Produktsortiment erweitern können; durch das Anbieten zweier sich hervorragend ergänzenden Reinigungsverfahren, dem Nieder- und Hochdruckverfahren, ist die Firma Zippel ist zum Komplettanbieter für industrielles Reinigen geworden.
Außerdem wurde das Personal seit der Übernahme um 50% aufgestockt, es stehen Servicemitarbeiter nun auch weltweit zur Verfügung und der Standort Neutraubling hat mit dem japanischen Mutterkonzern seine europaweite Bekanntheit weltweit steigern können.

CEO Akira Nishiyama über die wesentlichen Veränderungen seit dem Zusammenschluss mit Sugino:

Die Firma Zippel GmbH hat sich rundum erneuert und verbessert sich stetig. Wir verfügen nun über ein großes Vertriebs- und Service Netzwerk, das helfen soll, Kundenbelange in den Mittelpunkt zu stellen.
Wir wollen in Zukunft wieder Marktführer im Bereich der industriellen Teilereinigung sein. Zippel ist Experte für Niederdruckanlagen und Sugino Experte im Bereich des Hochdrucks. Mit beiden Verfahren können wir nun alle Produktbereiche abdecken.

Vice President of Operations Roman Siluk-Giusiano:

Langfristig wollen wir den Aufbau unseres Vertriebs- und Servicenetzwerks ausbauen, Investitionen in die Entwicklung unserer Mitarbeiter stecken, wollen mehr Innovationen wagen und weiterhin für mehr Kundenzufriedenheit sorgen. Die Produktionsstandorte werden erweitert und profitables Wachstum steht im Fokus, damit wir zum engen Partner unserer Kunden werden und kompletter Lösungsanbieter bleiben.

Weiterhin hält Zippel an seinen besonders umweltschonenden Verfahren der industriellen Teilereinigung fest, bei der Abwässer nicht einfach aus den Anlagen abgeleitet werden, sondern in einem Kreislaufsystem den einzelnen Anlagen wiederaufbereitet zugeführt werden, um somit Energie, Wasser und Chemikalien einzusparen.

An den Anfang scrollen